↓ Archives ↓

Review: 14-Tage Apple MagicMouse

Fast zwei Wochen habe ich mich mit meinen ersten Äußerungen über die MagicMouse von Apple zurückgehalten. Nun will ich endlich meine ausgiebigen Erfahrungen mit dem kleinen schicken Mäuschen zum Besten geben.

Die MagicMouse ist teuer: 69€ für eine Maus habe ich meines Wissens zuvor noch nie ausgegeben. Den normalen Aufschlag für Apple-Produkte plant man ja ein aber 69€ sind schon ein ganz schöner Hammer. Selbst meine Logitech MX1000 Lasermaus ohne Kabel von Anno-Dazumal war dagegen vergleichsweise günstig.

3/5 Sternen in der Preiswertung.

Die MagicMouse ist kein fertigungstechnisches Meisterwerk: Die MagicMouse wirkt etwas klapprig, die Gleitpads sind sehr schnell an den Ecken abgerieben und auch sonst ist doch etwas Spiel in der ganzen Angelegenheit.

3/5 Sternen für die Fertigungsqualität.

Die MagicMouse ist ein einzigartiges Eingabewerkzeug: Die MagicMouse lässt sich super bedienen, hat ein intuitives Handling und das Scrollen und Wischen via MultiTouch ist wirklich klasse. Macht einfach Spaß, dazu ist sie auch sehr genau dank der Lasertechnik.

5/5 Punkten in der Handhabung.

Die MagicMouse ist gelungen, aber nicht abgehoben: Die MagicMouse tut ihre Aufgabe gut, aber nicht in einer neuen Liga. Für den Preis hätte ich schon eine bessere Verarbeitung erwartet. Vielleicht beim nächsten Versuch! Aber ich war von der MightyMouse ja nun auch keine total genial verarbeitete Maus gewohnt, auch dort gab es Probleme in den oben genannten Bereichen.

4/5 Punkten in der Gesamtwertung.

Ich werde die Apple MagicMouse weiterempfehlen, aber nicht uneingeschränkt. Da gibt es für weit weniger Geld auch andere gute Mäuse von Drittherstellern.

Fazit: Verhältnismäßig wenig Maus für viele Mäuse!

No Comment

Be the first to respond!

Leave a Reply